In 11 Schritten zur eigenen Online Marketing Strategie

Auf wen wird die Online Marketing Strategie ausgerichtet?

Wer ist die Zielgruppe?

Ob eine Online Marketing Strategie erfolgreich ist oder nicht, hängt zu einem grossen Teil davon ab, ob die Zielgruppe und deren Verhalten richtig identifiziert worden ist. Denn basierend auf der Zielgruppe werden die Online Marketing Kanäle ausgewählt, aber auch die Botschaften, Texte, Bilder und Anzeigen werden auf sie ausgerichtet.

Man liest aber nicht nur von Zielgruppen, sondern auch von Personas – was brauche ich denn nun?

Richtig, es gibt verschiedene Begriffe dafür und sie können auch differenziert werden. Grundsätzlich wird damit aber immer dasselbe beschrieben: Die Konsumenten Ihres Unternehmens. Je nachdem, wie ausführlich Sie diese beschreiben, ist es eine Zielgruppe oder eine Persona.

Personas – Eigenschaften der Gruppe auf fiktive Person projizieren

Personas sind Beschreibungen fiktiver Benutzer, die uns helfen, genau darüber nachzudenken und zu kommunizieren, wie Benutzergruppen sich verhalten, wie sie denken (Einstellungen), was sie erreichen wollen (Ziele) und aus welchen Gründen sie das tun (Motivation). Obwohl Personas keine echten Menschen sind, sind sie aus den Verhaltensweisen und Motivationen der echten Nutzer zusammengesetzt.

Personas können immer dann angewendet werden, wenn das Verhalten einer Person, einer Zielgruppe oder sogar eines Marktsegments beeinflusst werden soll.

Beispiel: Zielgruppe eines Treuhänders

Anhand eines kurzen Beispiels zeigen wir, wie die Identifikation einer Zielgruppe ablaufen kann.

Übersicht zum Beispiel

Ein Treuhänder berät und unterstützt KMU bei der Buchhaltung und hinsichtlich der Optimierung von Steuern und nimmt Wirtschaftsprüfungen vor. Grob lässt sich seine Situation wie folgt charakterisieren.

ProduktB2B Serviceangebot
ZielgruppeGeschäftsführer bzw. CEO oder CFO von mittleren und grösseren Unternehmen
ZielNeue Mandanten anwerben

In vielen Fällen macht es Sinn, diese Herausforderung differenzierter anzugehen und stärker auf die Eigenheiten des Anbieters und der tatsächlichen Kunden einzugehen. Nicht jeder Treuhänder hat das gleiche Angebot und sucht vielleicht aufgrund seiner Branchenkenntnisse auch nur nach bestimmten Kundensegmenten.

Beschreibung

Die Zielgruppe ist durchschnittlich zwischen 40 und 60 Jahre alt und hat während des Tages viel zu tun. Die Verantwortlichen gehen oft an Netzwerkveranstaltungen eines bestimmten Vereins oder einer Organisation, weil sie so ihr Umfeld treffen und sich über Branchennews, aktuelle Themen etc. austauschen können. Generell ist die Zeit knapp und man nimmt sich wenig Zeit für Tätigkeiten, die nicht einen unmittelbaren Nutzen stiften.

Single confident and handsome male businessman in blue suit and necktie with grin leaning on window outdoors

Mögliche Schlussfolgerungen

Eine Kampagne auf Facebook wäre hier also beispielsweise nicht zielführend und würde die Zielgruppe verpassen, da diese kaum auf Facebook anzutreffen ist und wenn doch, die wenige freie Zeit nicht mit geschäftlichem blockiert werden will. Erfolgversprechender präsentiert sich die Kombination von Content Marketing mit einem Mailing, das auf eine Landing Page verweist. Dort müsste eine nützliche Checkliste das Interesse wecken. Als Thema geeignet wäre beispielsweise «10 Gründe, wie Sie die Effizienz Ihrer Buchhaltung prüfen können». Das interessiert Geschäftsführer bestimmt, und die Resultate könnten sie motivieren, den Treuhänder für eine erste Beratung einzuladen.

Persona konkretisieren

Wie Sie sehen, lassen sich bereits mit wenigen Informationen viele Schlussfolgerungen ziehen. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe kennen und verstehen, umso besser können Sie die Marketing Massnahmen steuern und fokussieren.

Hier haben wir einige Merkmale notiert, anhand derer Sie eine Persona konkretisieren können.

  • Verhalten
  • Frustration & Probleme
  • Umgebung bzw. Kontext (wo und in welchem Zustand tritt die Persona mit dem Unternehmen in Berührung?)
  • Möglichkeiten & Fähigkeiten (Skills, Ausbildung etc.)
  • Gefühle, Einstellungen & Erwartungen
  • Interaktion mit anderen Menschen, Unternehmen, Produkten & Leistungen
  • Demografische Eigenschaften
  • Interaktion und Beziehung unter Personas (wenn verschiedene Personas gemeinsam ein Produkt oder einen Service nutzen)

Übrigens: Geben Sie Ihren Personas einen realistischen Vor- & Nachnamen, damit Sie sich leichter damit identifizieren können

Wie weiter?

Mit der Definition Ihrer Zielgruppe haben Sie die Grundlage geschaffen, herauszufinden, wie gut Sie aktuell bereits mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt sind. Mehr dazu erfahren Sie im nächsten Beitrag.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Zielgruppen identifizieren können.

About the Author:

weitblickonline

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!