Fallstudie: Suchmaschinenoptimierung für E-Commerce Projekt während der Pandemie (Teil 2)

WordPress & WooCommerce: Webseite mit Online Shop

Wieso die User Journey wichtig ist

In Teil 1 der Fallstudie haben wir aufgezeigt, wie wichtig es ist, rasch auf Trends reagieren zu können. Wir haben in diesem Zusammenhang die Blogbeiträge aufgeführt, die für die Suchmaschinenoptimierung wichtig sind. Eine gute Positionierung bei Google wirkt sich aber erst dann effektiv aus, wenn der dadurch gewonnen Traffic auf der Webseite zu Ergebnissen führt – im Fall von We Mask zu Verkäufen über den Online Shop (sowie im kleineren Rahmen zu Anfragen für Firmenbestellungen). Damit es soweit kommt, müssen verschiedene Faktoren zusammenkommen: z. B. ein vertrauenswürdiger Auftritt, ein ansprechendes Design, flotte Ladezeiten, eine überzeugende Nutzererfahrung und eine nachvollziehbare Webseitenstruktur.

Einige Aspekte hiervon wollen wir im folgenden aufgreifen. Doch zuerst werfen wir einen Blick auf die User Journey. Wir unterscheiden bei We Mask dazu drei Typen von Besuchern:

  • Erstkontakte (ca. 75% des Traffics)

  • Researcher (ca. 10%)

  • Kaufwillige (ca. 5%)

Dazu kommen noch ca. 10%, die sich nicht eindeutig einer Gruppe zuordnen lassen. Sie kommen meist über Verlinkungen zu We Mask.

Eines haben alle diese Zielgruppen gemein:

0% der Besucher:innen
starten ihre User Journey auf der Startseite

Worin sich die drei Gruppen unterscheiden, untersuchen wir im folgenden genauer.

Erstkontakte

Diese Nutzergruppe kommt zum ersten Mal in Kontakt mit We Mask. Durch eine Online Recherche nach „stoffmasken“ oder einem ähnlichen Begriff gelangen sie in den meisten Fällen über Suchmaschinen auf die Webseite. Diese Nutzergruppe verfolgt zwei Ziele:

  • Die beste (oder günstigste) Stoffmaske finden

  • Eine (oder mehrere) Stoffmasken kaufen

Obwohl es sich aus Sicht von We Mask um einen Erstkontakt handelt, besteht eine intakte Chance, dass es unmittelbar zum Kauf kommt. Um die Chance hierfür zu erhöhen, ist es entscheiden, die potenziellen Kunden sowohl von den angebotenen Stoffmasken als auch von sich als Anbieter zu überzeugen. Entsprechend wichtig ist es, auf der Startseite bereits folgendes zu vermitteln:

  • Wer sind wir? Was zeichnet uns aus und wieso sollte man seine Stoffmasken genau bei uns bestellen?

  • Was bieten wir an und welches Produkt passt zu dir?

Fühlen sich die Kunden in den ersten Augenblicken angesprochen, stehen die Chancen gut, dass sie sich genauer über das Produktsortiment informieren.

0% der Startseitenaufrufe
führen weiter in den Shop oder direkt zu einem Produkt

Für den Kaufentscheid sind jedoch noch weitere Faktoren entscheidend – viele davon liegen jedoch ausserhalb des unmittelbaren Einflussbereichs des Online Shops:

  • Sortiment (z. B. Produktauswahl & Grössen)

  • Individueller Geschmack (z. B. Farben & Design)

  • Preis (durch hohe Qualität, biologische Materialien und lokale Produktion)

Anhand der User Journey für die Erstkontakte haben wir vor allem die Startseite mehrfach überarbeitet, um die jeweils relevanten Informationen möglichst gut sichtbar platzieren zu können. Einerseits liessen wir Erkenntnisse aus der Suchmaschinenoptimierung einfliessen, andererseits platzierten wir Aktualitäten oder Produktneuheiten gut sichtbar weit oben auf der Startseite. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass die Inhalte, die die Webseitenbesucher in den ersten Sekunden auf wemask.ch vorfanden, so