Beitragsbild Landingpage Kaufprozess-Beschleuniger

Meine Webseite wird über Google nicht gefunden, was tun?

Verschiedene Faktoren beeinflussen, ob und wenn ja, wie gut Ihre Webseite bei Google positioniert wird. Wir haben für Sie einige Gründe zusammengetragen, weshalb es sein kann, dass Ihre Webseite über Google nicht oder nicht so häufig angezeigt wird:

1. Relevanz

Google hat faktisch gesehen nur einen Job: das perfekte Suchergebnis liefern. Wenn Ihre Domain resp. Webseite selten als Suchergebnis angezeigt wird, kann es sein, dass diese für die eingegebene Suchanfragen aus Googles Sicht nicht relevant ist. So einfach. Aber keine Angst, dies kann geändert werden. Gerne helfen wir Ihnen dabei.

Was ist die wichtigste Aufgabe von Google? Die Fragen seiner Kunden beantworten resp. zu einer Suchanfrage möglichst passende Ergebnisse zu liefern. Wenn Sie die Fragen Ihrer Kunden auf Ihrer Webseite beantworten und relevante Inhalt zum entsprechenden Thema anbieten, dann registriert dies Google und zeigt Ihre Webseite in den Suchergebnissen. Google kann aber nur basierend auf Inhalten (Texte, mit Beschreibungen versehenen Bildern, Dokumenten wie PDFs und in geringem Masse Videos) entscheiden, ob Ihre Webseite verlinkenswert ist.

Damit Sie in den Suchmaschinen erscheinen, müssen Sie heutzutage aufklären, beschreiben, bezeichnen, dokumentieren und informieren. Das ist der Kern von Suchmaschinenoptimierung.

Wir haben bereits eine Reihe von Blogbeiträgen & Ressourcen zu diesem Thema zusammengestellt, auf was Sie bei der Suchmaschinenoptimierung besonders achten können. Am Ende dieses Beitrags finden Sie eine Liste unserer Inhalte zum Thema | hier.

2. Indexierung

Ist Ihre Webseite “offen” für die Indexierung bei Google? Bei fast allen CMS und Webseitenanbietern gibt es die Möglichkeit, die Indexierung ein- bzw. auszustellen. Wenn Sie nicht sicher sind, checken Sie kurz nach. Falls Sie einmal eine Anpassung vorgenommen haben, prüfen Sie die robots.txt-Datei. Sie finden diese unter ihre-webseite.ch/robots.txt. Darin können Sie die Regeln ansehen, welche Crawler blockiert bzw. erlaubt sind. In den meisten Fällen reicht der Eintrag “User-agent: *”.
Um die Indexierung bei Google und Bing zu beschleunigen, können Sie Ihre Webseite bei den beiden Suchmaschinen quasi “anmelden”. Bei Google läuft das über die Google Search Console und bei Microsofts Bing über die Bing Webmaster Tools.

3. Alter der Domain

Haben Sie Ihre Domain gerade erst erworben? Es kann eine ganz schöne Weile dauern, bis Ihre Webseite vorne in den Suchergebnissen erscheint. In einem solchen Fall gilt es, die ersten paar Wochen durchzustehen und weiter neuen Inhalt zu ergänzen. Denn damit die Domain an Stärke gewinnt ist einerseits das Alter der Domain wichtig, aber auch die Inhalte. Wenn Sie also einen Blog oder vermehrt Themenseiten oder ein FAQ ergänzen, nimmt das Gewicht der Seite zu und das Zusammenspiel von Wörtern, Themen und Produkten wird grösser und vernetzter. So versteht Google, worin Sie ein Experte sind und bei welchen Suchanfragen Ihre Webseite ein gutes Ergebnis ist.
Wenn Ihnen eine gute Positionierung vom Start weg wichtig ist, besteht die Möglichkeit, eine bereits existierende Domain zu übernehmen. Achten Sie in dem Fall aber ganz genau darauf, dass die Webseite eine geordnete Vergangenheit hat und z. B. nicht wegen Spam bei Suchmaschinen geblacklisted ist.

4. Haben Sie folgendes berücksichtigt: Wichtige Parameter des Google-Algorithmus

Google passt laufend seinen Algorithmus an, welcher basierend auf verschiedenen Parameter bestimmt, welche Suchergebnisse relevant sind. Es sind nur einige der Parameter bekannt und sie entwickeln sich laufend weiter. Die grossen Updates erfolgen ca. einmal im Jahr. Wenn Sie also unerklärliche Einbrüche (oder Steigerungen) im organischen Traffic sehen, dann könnte ein Update seitens Google dafür verantwortlich sein. Hier einige wichtige Parameter.

4.1 Sichere Verbindung via SSL

Sie erkennen sehr einfach, ob Sie eine SSL-Verschlüsselung verwenden. Wenn Sie Ihre Webseite aufrufen und ein https://www.ihre-webseite.ch oder ein Schloss dargestellt wird. (Je nach Browser ist es grau oder grün). Wenn dort ein rotes Zeichen dargestellt wird, dann sollten Sie dies noch anpassen.

4.2 Page Speed

Die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Wer möchte schon lange darauf warten, dass eine Seite geladen wird, wenn Sie dringend etwas erfahren möchten? Sie können das PageSpeed Tool von Google verwenden. Geben Sie einfach die URL Ihrer Webseite an und sehen Sie sich die Ergebnisse an. Sehen Sie orange oder rote Hinweise, sollten Sie Ihren Webmaster/Webdesigner kontaktieren und diskutieren, wie Sie die Performance der Webseite verbessern können.

4.3 Mobile Friendlyness / Responsiveness

Damit ist die optimierte Darstellung auf mobilen Geräten gemeint. Dies können Sie mit dem Mobile-Friendly Test-Tool von Google einfach herausfinden. Wichtig sind beispielsweise Faktoren wie grosse Schriftarten für eine einfache Lesbarkeit auf kleinen Bildschirmen, zusätzliche Menüs, die es einfach machen, durch die Webseite zu navigieren oder das keine wichtigen Inhalte verdeckt werden.

4.4 Technisches SEO

Damit ist der Aufbau der Seite gemeint. Eine klare Struktur ist dabei relevant: Nutzen Sie eine H1-Überschrift je Seite, mehrere H2- und H3-Überschriften. Schauen Sie darauf, dass Sie wichtige Keywords darin verwendet werden. Verwenden Sie sprechende Bildnamen und Alt-Beschreibungen. Schauen Sie dazu auch unsere Checkliste für Suchmaschinenoptimierung an.

4.5 User Experience

Google wird immer besser darin zu entscheiden, wie relevant Ihre Webseite ist. Die künstliche Intelligenz von Google betrachtet unter anderem auch Klickraten, Bounce-Raten (Personen, die schnell wieder zurück zur Suchergebnisseite gehen) sowie die Aufenthaltsdauer auf ihrer Webseite. Es ist also nicht nur wichtig, dass Sie relevante Inhalte auf Ihrer Webseite präsentieren, sondern auch, dass Ihre Besucher Ihre Webseite interessant finden und länger darauf verweilen und damit interagieren.

5. Wie merke ich, dass meine SEO Strategie wirkt?

Sie haben spezifisch für Ihre Keywords Content erstellt und warten darauf, dass Sie die Ergebnisse sehen? Dies kann meist länger dauern – wir haben bei Kunden schon 6 Monate auf Ergebnisse warten müssen. Wenn Sie eine SEO Strategie umsetzen, ist es wichtig, dass Sie die Google Search Console beobachten oder ein entsprechendes SEO-Programm verwenden, welches Ihnen folgende Auswertungen ermöglicht:
  • Keywords
    Auflistung, unter welchen Keywords Sie gefunden werden. Die ausgewählten Keywords sollten langfristig an Bedeutung gewinnen und immer weiter vorne aufgelistet werden, weil Sie darüber einerseits mehr gefunden und andererseits häufiger angeklickt werden.
  • Positionierung
    Auflistung, mit welchen Keywords Sie an welcher Position dargestellt werden. Die Positionierung sollte sich mit der Zeit verbessern.
  • Seiten
    Auflistung, welche Seiten Ihrer Webseite über organische Suche gefunden werden. Die Anzahl der Besucher der kreierten Seiten sollte langfristig steigen.
  • Referalls/Backlinks
    Falls Sie nicht nur On-Page Suchmaschinenoptimierung beitreiben, sollten die Anzahl der Backlinks ebenfalls steigen. Wir empfehlen die Off-Page-Optimierung nur mit Profis durchzuführen, da Referall/Backlinks von Google bewertet werden. Als “schlecht” bewertete Backlinks haben dann einen negativen Effekt auf Ihre Positionierung.
Wir beraten Sie gerne dabei, besser gefunden zu werden. Lernen Sie uns unverbindlich kennen. Hier können Sie einen Termin mit uns vereinbaren. Wir würden uns freuen, Sie kennenzulernen.

Lernen Sie uns in einem unverbindlichen Gespräch kennen und lassen Sie sich von unseren Ideen begeistern. Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir rufen Sie zurück, um einen Termin zu vereinbaren. Ganz einfach & unverbindlich.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Zum Formular

Blogbeiträge zum Thema Suchmaschinenoptimierung

SEO: SO ERHÄLT IHRE WEBSEITE EINE BESSERE PLATZIERUNG IN DEN SUCHMASCHINEN

SEO steht für «Search Engine Optimization», auf Deutsch «Suchmaschinenoptimierung». Dabei geht es darum, wie weit vorne Ihre Webseite in Suchmaschinen platziert wird. Jede Seite auf einer Webseite wird von Suchmaschinen wie Google indexiert, ausser man schliesst sie ausdrücklich aus der Indexierung aus. Der Inhalt indexierter Seiten wird von Suchmaschinen erfasst und anhand verschiedener Kriterien bewertet. Daraus ergibt sich, wie weit vorne oder hinten die Seite bei einer Suchanfrage platziert wird. Es gibt einige Massnahmen, wie Sie diese Platzierung positiv beeinflussen können. Die wichtigsten möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Beitrag lesen

WIE WERDEN KUNDEN AUF SIE AUFMERKSAM? TEIL 4: MIT EINEM BLOG

Bestimmt fragen Sie sich nun, wie das überhaupt funktionieren soll. Wie sollen Ihre Kunden den Weg zu Ihrem Unternehmen, Ihrer Webseite oder Landing Page finden, ohne dass Sie zuvor dafür Werbung betrieben oder die Leute sonst in irgendeiner Weise aktiv auf Ihren Namen, Ihre Marke oder Ihre Produkte aufmerksam gemacht haben? Um das Geheimnis zu lüften, müssen wir zuerst klären, was denn ein Blog überhaupt ist. Das Ziel von Blogs ist es einerseits, dem gewählten Zielpublikum Themen oder Inhalte zu präsentieren, die einen bestimmten Nutzen oder Mehrwert liefern, und die Leser deshalb gerne und freiwillig aufnehmen. Und andererseits werden so Informationen präsentiert, nach denen bereits bewusst oder unbewusst gesucht wurde.

Beitrag lesen

IST IHRE WEBSEITE SEO-OPTIMIERT?

Jedes Unternehmen möchte gefunden und gesehen werden. Dies ist auch in der Onlinewelt der Fall. Da die meisten Personen anhand von Suchmaschinen wie Google nach Unternehmen suchen, ist es von besonderer Relevanz, möglichst weit oben bei den Suchergebnissen zu erscheinen. Und genau dabei kann Ihnen Suchmaschinenoptimierung behilflich sein.

Beitrag lesen

WARUM EIN GOOGLE MY BUSINESS EINTRAG UNVERZICHTBAR IST

Sucht man bei Google nach einer Firma, einem Restaurant oder einem Geschäft, dann erscheint neben den Suchergebnissen häufig ein Info-Bereich zum gesuchten Unternehmen. Das Feld kann nützliche Informationen wie Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten oder Rezensionen beinhalten. Diese Angaben gehören zum sogenannten Google My Business Eintrag. Da dieser mit Google Maps verknüpft ist, wird auch angezeigt, wo sich das Unternehmen befindet. Ein solcher Eintrag ist also quasi ein interaktiver Telefonbucheintrag.

Sucht jemand nicht nach einem konkreten Unternehmen, sondern nach einem Überbegriff, dann werden 3 Unternehmen aus der näheren Umgebung angezeigt. Aus diesem Grund ist ein solcher Eintrag speziell für lokal tätige Unternehmen zentral, da diese dadurch in der Google Suche hervorgehoben werden.

Beitrag lesen

WARUM SICH GOOGLE MY BUSINESS OPTIMAL ALS NEWSPLATTFORM EIGNET

Seit Juni 2017 können auf Google My Business Beiträge wie Dienstleistungen, neue Angebote oder Veranstaltungen erstellt werden (ähnlich wie in sozialen Medien), welche ebenfalls auf der rechten Seite in der Google Suche, sowie in Google Maps, erscheinen. So haben Sie die Möglichkeit, den Nutzern, die Ihren Brancheneintrag auf Google finden, aktuelle Informationen oder Fotos zu präsentieren. Ein Beitrag wird jeweils sieben Tage angezeigt. Danach wird er automatisch deaktiviert.

Beitrag lesen

Ihre Webseite wird bei Suchmaschinen wie Google, Bing etc. nicht angezeigt? Buchen Sie einen unverbindlichen Termin für ein Vorgespräch und wir analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Webseite!

Buchen Sie ein unverbindliches Vorgespräch!

Autor

Nicole Bollinger-Grüninger ist Mitgründerin und Teilhaberin der Weitblick Online Agentur.