Beitragsbild Landingpage Kaufprozess-Beschleuniger

Blogserie: Online Shop Teil 2

Online Shop Anbieter im Vergleich

Sie haben sich aus verschiedenen Gründen entschieden, Ihren Onlineshop selbst umzusetzen, doch sind sich unsicher, welchen Anbieter sie bevorzugen sollten? Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Bekannte Anbieter wie Jimdo, Weebly, Wix, Shopify und lightspeed funktionieren nach dem Baukastenprinzip. Das sind sogenannte „Mietshops“. Die Anbieter bieten für Sie viele integrierte Funktionen wie Backups, Updates und Sicherheit an. Der Hauptunterschied ist der Grad der Komplexität.
Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, einen Online Shop mit WordPress umzusetzen, bei dem Sie grundsätzlich alle Ihre Ideen umsetzen können. Während Sie bei Mietshops kaum eine technische Affinität benötigen, brauchen Sie mit WordPress Shops mehr Know-how.

Jimdo

Jimdo ist aufgrund ihres Marketingsbudgets im deutschsprachigen Raum wahrscheinlich der bekannteste Anbieter für Webseiten. Jimdo zeichnet sich durch eine einfache Benutzeroberfläche aus. Zudem überzeugt das Preis/Leistungsverhältnis. Bei Jimdo können Sie kostenlos testen, ob der Anbieter für Sie in Frage kommt. Jedoch starten Sie Ihre Webseite unter der Subdomain «.jimdofree.com» und sind in der Auswahl eingeschränkt. Für Online Shops müssen Sie sich für ein Angebot zwischen 25 bis 58 Franken pro Monat entscheiden. Diese Pakete unterscheiden sich in der Leistung und den Funktionen. Durch die verschiedenen Baukästen können je nach Paket verschiedene Funktionen einfach eingebaut werden. Mit einem Jimdo Shop können alle geläufigen Zahlungsmittel (Kreditkarte, Rechnung, PostFinance, PayPal) abgewickelt werden, wobei hier Kosten (u.a. Provision) anfallen können.

Was gegen Jimdo spricht, ist die fehlende Freiheit. So können Sie beispielsweise das Design nicht grundlegend verändern und wichtige Funktionen wie Kundenlogins, Produktefilter und Mehrsprachigkeit nicht integrieren.

Die Plattformen Weebly und Wix sind ähnlich wie Jimdo aufgebaut, jedoch sind diese nicht auf den Schweizer Markt abgestimmt.

Shopify, lightspeed

Diese beiden Anbieter stellen mehr Funktionen als Jimdo bereit. So ist es zum Beispiel möglich, das Design besser und flexibler anzupassen, aber auch andere Funktionen, wie ein Produktefilter, zu integrieren. Für diese Funktionen zahlen Sie jedoch auch etwas mehr. Shopify und lightspeed ähneln sich zwar, jedoch gibt es auch bei ihnen einige Unterschiede.

Grundsätzlich fallen bei jeder Kreditkarten-Transaktion Kosten zwischen 2 – 4% an. Diese können sich je nach Zahlungsabwickler unterscheiden.
Bei Shopify besteht die Möglichkeit, dass Sie die integrierten Kartezahlungsmodule einfach aktivieren, während Sie bei lightspeed separate Verträge mit z.B. Stripe, Paypal oder Postfinance abschliessen müssen. Die Transaktionskosten sind bei beiden jedoch im gleichen Rahmen. Für den Schweizer Markt ist lightspeed besser geeignet, da Sie PostFinance als Zahlungsmittel integrieren und die Webseite in mehreren Sprachen erstellen können. Leider wird Unterstützung bei Shopify nur auf Englisch angeboten und auch einzelne Webseiten-Elemente müssen manuell auf Deutsch übersetzt werden. Für digitale Produkte sind leider beide Shops ungeeignet.

WordPress mit WOOCOMMERCE

WOOCOMMERCE ist ein Add-On, welches in WordPress eingebaut werden kann und ist wie WordPress eine Open-Source Anwendung. Es ist das meist benutze System für E-Commerce-Seiten weltweit. Zwischen 30 bis 40 Prozent aller Online Shops basieren auf WOOCOMMERCE. Wie schon oben erwähnt, ist die Flexibilität einer der grössten Vorteile. So existieren tausende von Designs, Templates oder Extensions (auch von Drittanbietern). Grenzen gibt es fast keine. Sie besitzen stets die volle Kontrolle über Ihren Online Shop. Als Einsteiger kann es anfangs etwas anspruchsvoll sein.

WordPress wie auch WOOCOMMERCE sind kostenlos, jedoch benötigen Sie ein eigenes Hosting und eine eigene Domain. Je nach dem wie komplex oder designtechnisch Ihre Webseite ist, zahlen Sie für die benötigten Designs, Plugins oder Erweiterungen. Was sich zuerst teuer anhört, rendiert sich in der Zukunft! Beachten Sie beim Kauf von verschiedenen Zusatzfunktionen (Plugins), welche Erfahrungen andere Webdesigner damit gemacht haben und welche Support-Möglichkeiten bei Fragen oder Problemen zur Verfügung stehen.

Beispiele, warum WOOCOMMERCE keine Grenzen kennt:

  • vielseitige Produkt- und Sortimentgestaltung z.B für Produktvariationen oder Produkt-Bundlings
  • individuelle Prozessgestaltung für After-Sale, falls z.B. ein Lieferschein benötigt wird
  • gängige Zahlungsmittel und Lieferdienste (Bsp. Tracking) können einfach integriert werden
  • dynamisches Pricing und Shipping sind möglich z.B. für die Belohnung der besten Kunden
  • Memberbereich z.B. für exklusiven Premium-Content
  • regelmässig wiederholende Zahlungen für Abonnemente z.B. für einen Memberbereich
  • und viele weitere Add-Ons und Erweiterungen
Werden Sie zum Webdesinger und informieren Sie sich jetzt über unsere WordPress Workshops!

Unsere Empfehlung

Wenn Ihre Anforderungen an den Online Shop sich im Rahmen halten und Sie nur wenige Produktvariationen anbieten, eignen sich Jimdo oder lightspeed. Um einen komplexeren Shop mit verschiedenen Produkten, Variationen und anderen Extras erstellen zu können, raten wir Ihnen, auf WordPress und WOOCOMMERCE zu setzen. In unserer Tabelle haben wir die Preise und unsere Empfehlung für Sie nochmals übersichtlich zusammengefasst (Stand Juli 2018).

Diese Anbieter setzen keine grosse digitale Affinität voraus und sind auch ohne Hilfe von Dritten machbar.

Business:

Shop:

Platin:

25 CHF pro Monat

32.50 CHF pro Monat

58 CHF pro Monat

Starter:

Pro:

Business:

8 $ pro Monat

12 $ pro Monat

25 $ pro Monat

eCommerce:

VIP:

16.17 € pro Monat

24.50 € pro Monat

Bei diesen Anbieter können Sie grundsätzlich die Seite selber erstellen, bei Komplikationen oder Problemen soll eine Agentur hinzugezogen werden.

Basic Shopify:

Shopify:

Advanced Shopify:

29 $ pro Monat zusätzlich 2% Transaktionsgebühren

79 $ pro Monat zusätzlich 1% Transaktionsgebühren

299 $ pro Monat zusätzlich 0.5% Transaktionsgebühren

Starter:

Fortgeschritten:

Professionell:

49 € pro Monat

89 € pro Monat

189 € pro Monat

Falls Sie keine Vorkenntnisse haben, raten wir Ihnen an, einen Workshop oder ähnliches zu besuchen. Experten können Ihnen schnell bei Problemen helfen und ersparen Ihnen so viel Aufwand.

Kosten variieren je nach Bedarf und Wunsch.

Angebot

Workshop Amateur

CHF990
  • 4h Workshop

Workshop Experte

CHF2500
  • 8h Workshop

Blogserie: Online Shop

Lesen Sie mehr dazu!
Lesen Sie mehr dazu!
Lesen Sie mehr dazu!
Lesen Sie mehr dazu!
Lesen Sie mehr dazu!

Sie führen bereits einen Online-Shop oder möchten demnächst einen aufbauen?

Dann downloaden Sie unser kostenloses E-Book „Online Marketing für Ihren Online-Shop“ und sammeln Sie wertvolles Wissen, welches Ihnen dabei hilft, mit Ihrem Shop erfolgreich zu sein!

Zum E-Book
2018-08-16T14:06:38+00:00By |Blog, Online Marketing, Webdesign|

About the Author:

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!