So erstellen Sie einen erfolgreichen Marketingplan!

In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie erfolgreich einen Marketingplan erstellen, der schnell erstellt ist und einfach zu folgen ist.

Die richtigen Marketingmassnahmen zu definieren, kann für viele Unternehmen eine Herausforderung darstellen. Wie viel Budget soll ich einplanen? Wie oft soll ich neue Blogbeiträge veröffentlichen und wer ist dafür zuständig? Ein Marketingplan kann Ihnen dabei helfen, Ihre Massnahmen gut im Voraus zu planen, sodass Sie unter dem Jahr immer wissen was wann zu tun ist.

Was ist ein Marketingplan?

Ein Marketingplan, oder Marketingkonzept ist die Grundlage für sämtliche Marketingaktivitäten in einem Unternehmen. Er stellt sicher, dass keine Aufgaben in Vergessenheit geraten, dass alle Beteiligten wissen, was sie wann zu tun haben und dass das Budget genug früh erstellt wird.

In einem Marketingplan beschreiben Sie die aktuelle Situation Ihres Unternehmens, Ihre Ziele und den Weg dahin.

Für was brauche ich einen Marketingplan?

Jedes Unternehmen ist auf effektive Marketing Massnahmen angewiesen. Eine gute Strategie wirkt sich positiv auf das ganze Unternehmen aus, unterstützt das Sales-Team und ist ein essenzieller Teil des Geschäftserfolgs. Eine strukturierter Marketingplan hilft Ihnen dabei, Ihre Strategie auch im stressigen Alltag effizient umzusetzen und am Ende des Jahres Ihre Kampagnen auszuwerten.

Bestandteile eines Marketingplans

  • Aktuelle Situation des Unternehmens
  • Ziel der Marketingmassnahmen z.B. Produkteinführung, Branding, Sales etc.
  • Marketingtypen, um das Ziel zu erreichen (Blog, Facebook, Newsletter, Print, Online Marketing, Landing Pages, Messen, etc.)

Aktuelle Situation des Unternehmens

Die IST-Situation

Märkte befinden sich in einem stetigen Wandel. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass Sie sich als erstes einen Überblick über darüber verschaffen, wo Ihr Unternehmen momentan steht. Das stellt die Grundlage von einem Marketingplan dar.

IST- Marktsituation

Überlegen Sie sich als erstes, wie sich der Markt, in dem Sie tätig sind, sich verändert hat und welche Herausforderungen sich Ihnen hier stellen.

Sind Sie beispielsweise im Einzelhandel tätig, haben Sie vielleicht bemerkt, dass viele Konkurrenten angefangen haben ihr Unternehmen im Internet zu präsentieren, in dem sie beispielsweise Öffnungszeiten, Standort usw. auf verschiedenen Plattformen wie Google My Business oder Facebook veröffentlicht haben. Vielleicht ist Ihnen auch aufgefallen, dass sich der Markt in dem Sie sich befinden, langsam gesättigt hat und es immer mehr Anbieter eines ähnlichen Produktes gibt.

IST- Unternehmenssituation

In einem nächsten Schritt überlegen Sie sich das Gleiche für Ihr Unternehmen. Welche relevanten Punkte haben sich in den letzten Jahren in Ihrem Unternehmen verändert? Welche Schwierigkeiten begegnen Ihnen im Alltag? Was läuft gerade gut, bzw. weniger gut?

Ziel der Marketingmassnahmen

Nachdem Sie sich Gedanken zur Ist-Situation Ihres Unternehmens gemacht haben, können Sie mit der konkreten Marketingplanung Ihrer Kampagnen beginnen. Um Ihnen diesen Prozess zu vereinfachen, haben wir Ihnen die Planung in einzelne Schritte heruntergebrochen. Machen Sie sich zur ersten Frage einige Gedanken und folgen Sie danach unserer Reihenfolge, um einen Überblick über Ihre Marketingplanung zu erhalten.

Was, oder wen möchte ich mit meinen Marketingmassnahmen erreichen?

  • Ich möchte ein spezifisches Produkt / Dienstleistung bekannter machen!
  • Ich möchte eine spezifische Zielgruppe ansprechen (zB. Studenten der Universität St. Gallen)!
  • Ich möchte die allgemeine Bekanntheit meines Unternehmens steigern!

Wichtig: Es kann gut sein, dass es mehrere Kampagnen in Ihrem Unternehmen gibt, welche gleichzeitig laufen (zB. wollen Sie gleichzeitig ein bestimmtes Produkt bewerben UND eine bestimmte Zielgruppe ansprechen). Probieren Sie trotzdem die einzelnen Kampagnen im Marketingplan zu trennen, sodass Sie den Überblick besser wahren können.

Marketingtypen im Marketingplan

Nachdem Sie sich für eine der Varianten entschieden haben, können Sie sich dem weiteren Vorgehen in Ihrem Marketingplan widmen. Machen Sie sich nun Gedanken zu den folgenden Fragen.

Möchte ich bestehende Kunden ansprechen oder Neukunden?

Überlegen Sie sich, ob das Ziel Ihrer Kampagne ist, bestehende Kunden anzusprechen oder ob Sie damit lieber Neukunden anziehen möchten. Dies hilft Ihnen später dabei, sich für einen Marketingtyp und den Inhalt dieses Marketingtyps zu entscheiden. Welches sind die Kaufargumente dieser Zielgruppe?

Welche Marketingtypen möchte ich nutzen?

Nun geht es darum, sich genauer zu überlegen, auf welchen Plattformen Sie werben möchten. Dies hängt natürlich von Ihren Gedanken ab, die Sie sich zu den vorherigen Beispielen gemacht haben. Einige Beispiele für Marketingtypen sind beispielsweise Social Media Posts, Google Ads, Blogposts, Newsletter- Marketing oder E-Mail-Marketing. Überlegen Sie sich genau, welche Massnahmen zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passen. Möchten Sie beispielsweise eine bestehende Zielgruppe ansprechen, so eignen sich E-Mail- Marketing Massnahmen gut, da Sie die Kontaktdaten Ihrer Kunden womöglich bereits haben. Möchten Sie eine neue Zielgruppe ansprechen? Dann überlegen Sie sich, wo sie diese am besten ansprechen können, z.B. mit einem Plakat auf dem Weg zur Arbeit oder einer Displayanzeige auf ihren Zeitungen?

Zu welchem Zeitpunkt werde ich aktiv?

Neben Werbung, welche das ganze Jahr über geschaltet wird, macht es für viele Unternehmen Sinn, zu bestimmten Zeitpunkten, wie Ostern oder Valentinstag, besonders aktiv zu werden. Überlegen Sie sich, welche Feiertage, Saisons usw. für Ihr Unternehmen oder Ihre Kunden eine Rolle spielen und machen Sie sich passend zu Ihren Marketingtypen Gedanken dazu, was für eine Marketingaktion Sie starten möchten.

Was erreiche ich mit der Massnahme?

Nachdem Sie sich durch die Fragen 1- 4 durchgearbeitet haben, schreiben Sie noch einmal auf, was Sie durch diese Massnahmen erreichen können, bzw. was das Hauptziel der Kampagne ist.

Budget, Personalzuteilung usw.

Machen Sie sich Gedanken dazu, wie viel Geld Sie bereit sind für Ihr Marketing auszugeben, erstellen Sie ein Budget und teilen Sie die Personen zu, welche die Massnahmen umsetzen. Überlegen Sie sich ein messbares Ziel z.B. dass Sie 5 Neukunden akquirieren oder 3 Anfragen generieren möchten, wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz und Brutto-Gewinn für einen Neukunden? Wie viel ist Ihnen eine Anfrage wert?

Damit Sie sich besser vorstellen können, wie Antworten zu den einzelnen Fragen im Marketingplan aussehen könnten, haben wir für Sie ein fiktives Beispiel erstellt.

Der Schmuckladen Gold

Der Schmuckladen Gold ist ein familiengeführtes Geschäft, welches Schmuckstücke aller Art in seinem Sortiment führt. Zusätzlich stellt Goldschmied Hans Müller eigene Kollektionen her. Es gibt jeweils eine Filiale in Amriswil und Arbon im Kanton Thurgau. Im nächsten Jahr soll eine weitere, grössere Filiale im Stadtzentrum von St. Gallen eröffnet werden. Mit der Eröffnung dieses Standorts möchte die Familie auch das Sortiment ihrer eigenen Schmuckstücke erweitern, in dem es Kunden möglich sein soll, individuelle, handgemachte Schmuckstücke nach ihrem Geschmack (z.B. Auswahl Material, Gravur, Steine) zu einem fairen Preis herstellen zu lassen.

Entscheidungen in der Praxis

Folgend haben wir die Antworten des Schmuckladen Golds zu den einzelnen Fragen für Sie zusammengefasst.

Was, oder wen möchte ich mit meinen Marketingmassnahme erreichen?

Obwohl es mehrere Bereiche gibt, für die Familie Müller Werbung machen möchte, hat sie sich überlegt, dass sie vor allem das Angebot der individuell hergestellten Schmuckstücke bekannter machen möchte, denn sie ist der Meinung, dass sie sich auch in der Stadt St. Gallen durch das Anbieten von individueller, handgefertigter Ware von ihrer Konkurrenz abgrenzen kann.

  • Ziel: Ich möchte ein spezifisches Produkt / Dienstleistung bekannter machen

Möchte ich bestehende Kunden oder Neukunden ansprechen?

Durch das neue Angebot und den zusätzlichen Standort in zentraler Lage, erhoffen sich die Eigentümer neue Kunden aus der Region St. Gallen ansprechen zu können.

Welche Marketingtypen möchte ich nutzen?

Für das Schmuckgeschäft Gold kommt eine Kombination mehrerer Marketingtypen infrage. Damit das Angebot der neuen Filiale online besser gefunden wird, sollen eine optimierte Landingpage und ein Google My Business Profil erstellt werden, auf denen Kunden über das Angebot am neuen Standort lernen können. Google Ads werden für passende Suchanfragen geschaltet. Neu sollen auch diverse Social Media Plattformen eingesetzt werden, um auf diesen Bildern der Schmuckstücke veröffentlichen zu können. Gleichzeitig wird eine Eröffnungsfeier mit Apero geplant, bei welcher ein Schmuckstück verlost wird. Zusätzlich gibt es auf ausgewählte Schmuckstücke Rabatt. Damit möglichst viele Personen von dieser Feier erfahren, wird auf Facebook eine Veranstaltung, welche die wichtigsten Informationen enthält, erstellt und im Raum St. Gallen beworben. Zusätzlich nehmen die Eigentümer Kontakt mit verschiedenen Lokalzeitungen auf, damit diese einen kleinen Bericht über die Eröffnungsfeier schreiben.

Zu welchem Zeitpunkt werde ich aktiv?

Für Familie Müller spielen diverse Feiertage eine Rolle. Vor Valentinstag sollen passende Anzeigen auf den verschiedenen Social Media Plattformen geschaltet werden. Ziel dabei ist es, vor allem Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren anzusprechen, welche in einer festen Beziehung sind und welche ein Geschenk für Ihre Partnerinnen suchen. Familie Müller ist bewusst, dass unter jungen Menschen ein Trend zur Individualisierung besteht, sodass sie Werbung für das Designen eigener Schmuckstücke im günstigen bis mittleren Preissegment, von 100 bis 400 Franken machen. Auch Weihnachten und der Muttertag spielen für den Schmuckladen eine grosse Rolle.

Gleichzeitig sind Geburtstage eine Gelegenheit für Freunde und Familie ein Schmuckstück zu verschenken oder sich zu wünschen. Durch eine Facebook Ads mit diesem Targeting können genau diese Personen angesprochen werden.

Was erreiche ich mit den Massnahmen?

Das Ziel dieser Massnahmen ist es das Angebot der individuellen Schmuckstücke bekannter zu machen.

Budget, Personalzuteilung, usw.

Das Erstellen der optimierten Landing Page und der Google Ads übernimmt eine Online Marketing Agentur. Hans Müller steht mit dieser in Verbindung und plant für die Massnahmen je ca. 500 Franken ein. Das Erstellen und die Pflege des Google My Business Profils und der Sozialen Netzwerke übernimmt der technikaffine Lehrling Martin.

Bemerkung: Das ist nur ein Beispiel für eine Kampagne für den Schmuckladen Gold. Es kann gut sein, dass weitere Kampagnen gleichzeitig behandelt werden. So könnte das Geschäft ein weiteres Produkt haben, welches es bewerben möchte, es könnte die Bekanntheit der Filiale St. Gallen steigern wollen oder die die Zielgruppe, bestehend aus langjährigen Kunden in Arbon ansprechen wollen. Diese Kampagnen könnten nach dem gleichen Prinzip, aber separat geplant werden.

So könnte die Detailplanung des Schmuckladen Golds aussehen.

Marketingplan Detailplanung Schmuckladen Gold

Falls Sie Ihre eigenen Massnahmen gerne wie der Schmuckladen Gold aufschreiben möchten, können Sie hier unseren Marketingplan kostenlos herunterladen.

Erfolgskontrolle dank Marketingplan

Damit Sie den Fortschritt und die Wirksamkeit Ihrer Marketingaktivitäten einschätzen können, muss der Erfolg der geplanten Massnahmen regelmässig überprüft werden. Es bietet sich an, relevante Kennzahlen mittels passender Analysetools zu erheben. Für die Auswertung von Google Ads oder Landingpages bietet sich beispielsweise Google Analytics an und für Werbung auf Facebook gibt es ebenfalls interne Auswertungstools.

Auch hier hilft Ihnen ein Marketingplan dabei, einen Überblick über die einzelnen Kennzahlen zu behalten.

Zu guter Letzt

Ein Marketingplan unterstützt Sie dabei Ihre Marketingmassnahmen effizient, effektiv und strukturiert umzusetzen

Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines Marketingplans aufzeigen konnten und wir wünschen Ihnen viel Spass beim Erstellen! Falls Sie mehr über das Thema Online Marketing erfahren möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns direkt.

E-Book Online Marketing in der Hotel Branche

Sie wollen Ihr Marketing selbst in die Hand nehmen? Laden Sie unseren kostenlosen Marketingplan für Ihr Unternehmen herunter:

Zum kostenlosen Marketingplan

Dürfen wir Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele zu erreichen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt aufnehmen

Autor dieses Blogbeitrags:


Mehr über