Die 5 besten Plugins für deinen erfolgreichen Blog – Social Media Strategie – Schritt 6

Du schreibst einen Blog als Teil deiner Social Media Strategie? Dann wird dir dieser Beitrag bestimmt weiterhelfen. Wir stellen hier die 5 besten Plugins vor, die wir auch für unseren Blog verwenden.

1. Jetpack

Jetpack verknüpft deine Seite mit WordPress.com und ermöglicht dir so, Features in deinen Blog einzubinden, die sonst nur für wordpress.com-Benutzer vorbehalten sind. Klar, du musst dafür einen Account erstellen, aber das war’s auch schon an Nachteilen.

Das lieben wir besonders an diesem Plugin:

  • Die Galerie-Funktion: Die Galerie-Funktion, die von WordPress.org zur Verfügung gestellt wird, ist eher langweilig. Mit Jetpack kannst du deine Bilder in einem Mosaik, in Kreisen und auf viele andere Arten darstellen.
  • Einfach Inhalte teilen: Ohne Jetpack musst du die Inhalte selbst auf den einzelnen Kanälen posten, Bilder hochladen und den Text dazu schreiben. Bei Jetpack kannst du einstellen, dass deine Beiträge bei der Publizierung gleich auf deinen sozialen Medien geteilt werden (Facebook, Twitter, Linkedin und noch einige mehr).
  • Beiträge per Email abonnieren: Du kannst deinen Besuchern des Blogs erlauben, deine Beiträge als Email zu abonnieren. Dann brauchst du keine Newsletter & RSS-driven Lösungen.
  • Per Email publizieren: Du kannst, wenn du viel unterwegs bist, auch via Email Beiträge veröffentlichen.
  • Seiten-Authentifizierung: Die Seiten-Authentifizierung mit Google Webmaster Tools, Pinterest und vielen anderen Seiten ist sehr einfach gestaltet und du musst so nicht Inhalte hochladen oder spezielle Plugins dafür installieren.
  • Social Sharing: Du möchtest, dass deine Leser deine Inhalte auch teilen? Dann installiere die Sharing-Bar von Jetpack und schon können deine Kunden einfach und schnell deine Inhalte weiterempfehlen.

Zum Jetpack Plugin

2. FD Feedburner Plugin

Mit dem Feedburner Plugin kannst du deinen Lesern ermöglichen, deinen Blog via RSS Reader wie beispielsweise Feedly zu lesen. Denn nicht alle deine Kunden denken daran, regelmässig deinen Blog für Neuigkeiten zu besuchen.

Zum FD Feedburner Plugin

3. Optin Monster

Du möchtest deine Emailliste erweitern? Dann hilft dir diese Plugin dabei, noch mehr Emailadressen zu sammeln. Du kannst schnell & einfach tolle Pop-Up Fenster kreieren und mit deinem Provider für Newsletter verbinden. (Achtung, dieses Plugin ist kostenpflichtig!)

Zum Optin Monster Plugin

4. WordPress Editorial Calendar

Du schreibst deine Beiträge einige Tage bis Wochen vor der Publizierung? Dann ist dieses Tool genau richtig für dich. Denn du bekommst eine bessere Übersicht, wann welcher Blog-Post erscheint und wann noch Content fehlt. Wir würden dieses Plugin nicht mehr hergeben.

Zum WordPress Editorial Calendar Plugin

5. Google Analytics Dashboard for WP

Du hast bestimmt auch einen Analytics Account für deinen Blog erstellt, aber jetzt mal ehrlich, wann hast du das letzte Mal reingesehen? Das geht uns genau gleich. Deshalb haben wir dieses Plugin installiert. Denn so sehen wir bereits auf dem Dashboard von WordPress, wie sich unser Blog in den letzten Tagen geschlagen hat, ohne noch extra die Analytics Seite besuchen zu müssen.

Zum Google Analytics Dashboard for WP Plugin

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!