Social Media Strategie – Schritt 3: 30 Ideen, wie du Deiner Social Media Seite Leben einhauchst

Und Action!

Nachdem du deine Profile eingerichtet hast, kannst du jetzt loslegen, die Seiten mit tollen Posts zu füllen. Content is King, trotzdem sparst du dir viel Mühe, wenn du dir einige Grundregeln zu Gemüte führst. Diese haben wir im Folgenden für dich kurz zusammengefasst.

Was soll gepostet werden

Visuelle Inhalte sind vor allem auf Twitter, Facebook und Pinterest erfolgreich. Diese Art von Posts erreichen mehr Personen, werden häufiger angeklickt, geteilt und „geliked“. Auf LinkedIn und Xing hingegen haben Bilder eine weniger grosse Bedeutung, dort zählt der Inhalt wesentlich mehr.

Hier nochmals einen Überblick über die verschiedenen „Basics“, die du für Posts verwenden kannst:

  • Fotos
  • Videos
  • Zitate
  • Bereits geteilte Inhalte
  • Updates
  • Links
  • Infografiken

Wir haben hier 30 geniale  Posting Ideen für dich

Irgendwann gehen auch den kreativsten Köpfen die Ideen aus. Dazu haben wir eine Liste zusammengestellt, damit du deinen Blog abwechslungsreicher gestalten kannst.

  1. Zitate: Egal ob lustig, inspirierend oder motivierend, Zitate kommen immer gut an.
  2. Ein-Tag-im-Leben-von-Post: Zeige wie ein durchschnittlicher Tag im Leben von dir oder einem deiner Mitarbeiter aussieht.
  3. Lückenfüller: z.B. „Meinen Kaffee trinke ich immer ______________“ Manchmal ergeben sich aus solchen eher sinnfreien Posts tolle Interaktionen.
  4. Blick-hinter-die-Kulisse-Posts: Mache Fotos von dir, deinen Mitarbeitern, deinem Büro oder Arbeitsplatz.
  5. Teile hilfreiche Ressourcen: Poste Links zu hilfreiche Informationen mit deinen Kunden (z.B. Bildergalerie oder Textsammlung). Ob sie von dir oder jemand anderem sind, spielt dabei keine Rolle.
  6. Statistiken: Teile neue, relevante Statistiken, die für deine Kunden relevant sein können.
  7. Verlinke zu Gast-Posts:  Teile einen Link zu einem Post, den du auf einer anderen Seite publiziert hast.
  8. Poste gebrandete Inhalte: Lustige oder inspirierende Bilder mit deinem Logo oder URL deiner Webseite darin.
  9. Infografiken: Finde eine Infografik, die deine Kunden interessiert.
  10. Produktfotos: Diese funktionieren sehr gut auf Pinterest oder Instagram. Denke dabei darüber nach, wie du eine neue Perspektive auf deine Produkte werfen kannst.
  11. Produktionsfotos: Fotos von deinem Produkt, wie es hergestellt oder beschaffen wird.
  12. Frage nach Feedback zu deinen Produkten: Deine Kunden sind bestimmt interessiert, ihre Gedanken zu deinem Produkt zu teilen.
  13. Lass dich auf Pinterest inspirieren: Auf Pinterest findest du immer tolle Dinge zum posten, sei es ein DIY Projekt oder Fotos mit Zitaten. Denke einfach immer daran, den Urheber anzugeben.
  14. Frage nach Bewertungen oder Testimonials: Deine Kunden helfen dir bestimmt gerne dabei, erfolgreich zu sein.
  15. Empfehle ein Tool: Teile ein Tool (wenn möglich kostenlos) mit deinen Kunden, das diese interessant oder hilfreich finden könnten.
  16. Im B2C Bereich – Poste Fan-Inhalte: Suche nach Inhalten mit deinen Unternehmens- oder Produktnamen (auf Twitter bspw. mit dem Hashtag).
  17. Teile dein Lieblingsbuch: Du hast gerade ein Buch gelesen, dass für deine Kunden interessant sein könnte? Perfekt!
  18. Schreibe eine Bewertung: Du hast erfolgreich mit jemanden zusammengearbeitet? Dann poste doch über deine Erfahrung mit diesem Unternehmen.
  19. Eine Reise in die Vergangenheit: Teile Fotos von alten Logos, Webseiten oder deinem ersten Produkt. Du kannst beispielsweise ein Throwback-Thursday erstellen, wo du „alte“ Inhalte oder Dinge aus der Vergangenheit teilst.
  20. Teile ein Comic oder ein Meme (z.B. von 9gag – Achtung Suchtpotenzial & teilweise etwas obszöne Inhalte): Bring deine Kunden zum Lachen.
  21. Im B2C Bereich – Veranstalte einen Fotocontest: Frage für Foto-Beiträge und lass dann deine Kunden abstimmen, wer gewinnen soll. Vergiss nicht, das Gewinner-Foto zu posten.
  22. Frag nach einem Titel: Poste ein Bild und bitte deine Kunden um kreative und witzige Titel auszustatten.
  23. Teile brandaktuelle Branchen-Neuigkeiten: Informiere dich regelmässig darüber, was in deiner Branche los ist, zum Beispiel in dem du Google Alerts benutzt.
  24. Biete ein kostenloses E-Book an: Bilde eine Email-Liste und tue deinen Kunden gleichzeitig etwas gutes.
  25. Fragerunde: Gib deinen Kunden die Möglichkeit, Fragen zu deiner Firma oder deinen Produkten zu stellen.
  26. Stelle einen Mitarbeiter vor: Zeige, wer alles hinter deiner Firma steckt.
  27. Stelle eine Wahrheit-oder-Fiktion-Frage: Lass deine Kunden raten, welche wahr und welche frei erfunden ist.
  28. Feiere merkwürdige Feiertage: Hast du beispielsweise gewusst, dass heute der Tag der Schaumbäder ist? Auf Daysoftheyear.com findest du diese Feiertage.
  29. Teile einen kostenlosen Download: Finde ein Plugin, ein E-Book, eine Präsentation, das kostenlos angeboten wird und für deine Kunden interessant sein könnte.
  30. Erstelle eine Post-Serie: Mach es wie wir und poste einen Monat lang täglich einen Beitrag zu einem Thema.

Noch mehr geniale Ideen findest du hier (leider auf Englisch)

Und Morgen?

Jetzt wo du ein paar Ideen hast, was du posten kannst, geht es morgen weiter damit, wie du daraus eine Strategie erstellst.

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!