Besuch bei Google

Google…

Was treibt Google eingentlich so den ganzen Tag? Nun, sie optimieren beispielsweise bestehende Produkte, um Werbetreibenden mehr Möglichkeiten zu bieten, wie sie mit Kunden in Kontakt treten können und ihre Marketingbemühungen messen können.

Analytics-Training für Agenturen

Das Team der Weitblick Online Agentur war kürzlich an einem Analytics-Training im Google Headquarter in Zürich. Wie immer bei solchen Anlässen gab es hinreichend Gelegenheit, zwischen den Zeilen zu lesen resp. zu hören. Und Google ist ja für seine innovativen Produkte bekannt, entsprechend spannend war es zu erfahren, wie die Zukunft mit Google aussehen könnte. Wir möchten Ihnen in diesem kurzen Blog-Eintrag die wichtigste Änderung im Bereich Analytics vorstellen.

Universal Analytics – die eierlegende Wollmilchsau

Bereits seit längerem arbeitet Google an einer neuen Version von Analytics. Google Analytics ist jenes Programm, mit dem Webseiteninhaber und Agenturen die Benutzerströme auf Webseiten auswerten können. Analytics ermöglicht nicht nur eine Lokalisierung der Besucher, sondern liefert basierend auf früher besuchten Seiten Informationen zum geschätzten Alter, der Bildung, dem Einkommen und vieles zum Verhalten der entsprechenden Person im Internet. Allerdings ist eine persönliche Identifikation nicht möglich, deshalb können Besucher, die einmal mit einem Smartphone und dann mit dem Laptop auf die Seite zugreifen einander auch nicht zugeordnet werden. Das soll sich in Zukunft ändern. Die neue Version von Google Analytics hört auf den Namen „Universal Analytics“ und stellt den einzelnen Nutzer in den Mittelpunkt der Auswertung.
Je nach dem, für welche Daten sich ein Webseiten-Inhaber interessiert, ändert sich für ihn praktisch nichts oder aber fast alles. Wer relativ global wissen möchte, wie viele Besucher seine Homepage hat, woher die Nutzer kommen und wie lange sie auf der Seite bleiben, wird von den Neuerungen nicht viel bemerken. Wer jedoch ganz genau wissen möchte, welche Inhalte in welcher Reihenfolge ein bestimmter Nutzer angeschaut hat, und ob er die Seite später auch mit dem Smartphone abruft, wird an der neuen Analytics-Version seine Freude haben. Allerdings hat die ganze Sache einen riesigen Hacken. Zurzeit ist Google nicht in der Lage, Nutzer wie gewünscht zu identifizieren. Dazu wäre es nötig, dass sich jede Person auf jeder Seite persönlich einloggt, und zwar mit jedem Gerät von neuem. Für Seiten, bei denen sich User normalerweise sowieso einloggen, ist dies kein Problem. Bei 99% der Internetseiten würde dies aber keinen Sinn machen. Fragt sich also, wie Google bei solchen Seiten an die entsprechenden Daten kommt. Auch wenn wir dazu nichts gehört haben, es würde uns definitiv nicht überraschen, wenn Google auch hierzu bereits an einer Lösung arbeitet.
Noch ist es nicht so weit. Und solange braucht es uns Online Agenturen, die Unternehmen bei der Auswertung der Homepage unterstützen und mit den relevanten Kennzahlen versorgen. In diesem Sinn wünschen wir Ihnen eine schöne Woche und hoffen, Ihnen bei nächster Gelegenheit die Möglichkeiten der verschiedenen Google-Produkte genauer vorzustellen. Solange finden Sie villeicht im Bereich AdWords etwas, das Ihnen gefällt.

2017-08-29T09:53:10+00:00By |Blog, Online Marketing|

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!