Beitragsbild Content Recycling

Content Recycling

12 Wege, damit Ihre Beiträge nicht in Vergessenheit geraten

Wer für sein Unternehmen einen Beitrag oder einen Artikel verfasst, investiert oft viel Zeit und Arbeit in diesen. Solche Inhalte werden jedoch grösstenteils nur für einen bestimmten Moment produziert. Der verfasste Beitrag wird auf der Webseite veröffentlicht und in den sozialen Medien gepostet. Das war’s dann meistens schon. Oftmals handelt es sich dabei um richtig guten, nützlichen und qualitativ hochwertigen Inhalt. Aus diesem Grund ist es schade, wenn dieser Content nach kurzer Zeit im Archiv verschwindet. Damit Ihre Beiträge nicht in Vergessenheit geraten, gibt es das sogenannte Content Recycling.

Was ist Content Recycling?

Im Content Recycling geht es darum, aufwendig erstellte Inhalte langfristig zu nutzen. Es bedeutet nicht, dass alte Inhalte wieder und wieder verwendet werden, sondern dass wir sie auffrischen, aktualisieren und einem neuen Publikum zugänglich machen. Mit wenig Zusatzaufwand wird so neuer Wert für die Kunden generiert. Kurz gesagt ist Content Recycling die sinnvolle Wiederverwendung von bestehenden Inhalten, welche Ihnen als Unternehmen diverse Vorteile bietet.

Welche Vorteile bietet das Content Recycling?

Durch das Wiederverwenden von bestehenden Inhalten lässt sich viel Zeit sparen. Es ist dadurch nicht mehr notwendig, stetig neue Inhalte zu generieren, sondern es reicht oftmals auch aus, die bestehenden Inhalte stärker zu verbreiten. Sie profitieren auf diese Weise mehrfach von einem einmaligen Aufwand. Zusätzlich stärkt es die Wahrnehmung Ihres Unternehmens als Experte auf einem bestimmten Gebiet und Sie können neue (potenzielle) Kunden erreichen. Content Recycling trägt allerdings auch zur Suchmaschinenoptimierung bei und verstärkt das Bewusstsein für Ihre Botschaft.

Welche Inhalte eignen sich für Content Recycling?

Wichtig ist, dass die Inhalte, die Sie wiederverwenden möchten, (immer noch) relevant für Ihre Zielgruppe sind. Am besten eignen sich zeitlose Inhalte von hoher Qualität oder solche, bei denen Sie noch mehr dazu zu sagen haben – sei es weil der letzte Beitrag nicht sehr ausführlich war, weil sich in der Zwischenzeit gewisse Dinge verändert haben oder weil Sie Neues dazu gelernt haben. Gut für Content Recycling eignen sich auch die beliebtesten Posts der vergangenen Monate oder Jahre. Welche das sind, finden Sie beispielsweise mit Google Analytics heraus.* Achten Sie beim Content Recycling auf jeden Fall auf Qualität und Mehrwert.

* In diesem Blogpost erfahren Sie mehr über Google Analytics.

Die 12 Wege, damit Ihre Beiträge nicht in Vergessenheit geraten

Neue Artikel und Blogbeiträge schreiben

Haben Sie einen Beitrag, welcher einzelne Punkte auflistet und diese Punkte nur kurz beschreibt, können Sie daraus einzelne Blogposts verfassen. Dies ermöglicht es Ihnen, mehr ins Detail zu gehen, Beispiele aufzuzeigen oder Hintergrundinformationen anzufügen. Sie können auch das Gegenteil machen und diverse Blogbeiträge zu einem bestimmten Thema gruppieren und so einen Überblick über das Thema bieten.

Beispiel: Unser Blogbeitrag «10 Dinge, die Sie über Webdesign wissen müssen» eignet sich hervorragend, um 10 einzelne Blogposts daraus zu machen. Bei entsprechendem Interesse der Leser lässt sich auf diese Weise das Thema Webdesign vertiefen und die einzelnen Punkte werden dank zusätzlichen Erläuterungen und Beispielen besser verständlich.

FAQ

Oftmals beinhalten Beiträge Antworten auf (mögliche) Fragen der Leser. Diese Antworten können Sie ausgliedern und in Ihr FAQ einfügen. Somit gewinnt Ihr FAQ an Relevanz und die bestehenden Inhalte gehen nicht verloren. Dasselbe können Sie auch mit Fragen aus Ihren Leser-Mails machen. Fügen Sie einfach die Frage sowie Ihre Antwort ins FAQ ein und Sie ersparen sich und Ihren Interessenten, dass Sie dieselben Fragen immer wieder stellen und beantworten müssen.

Beispiel: Eine Neuerung bei Google hat uns dazu veranlasst, den Blogbeitrag «Kein HTTPS? Google Chrome warnt vor unsicherer Verbindung» zu verfassen. Um diesen möglichst übersichtlich zu halten und die wichtigsten Informationen nicht zu verlieren, haben wir die Schritt-für-Schritt Anleitung für die Aktivierung einer SSL-Verschlüsselung in unsere Wissensdatenbank aufgenommen. So steht dieses Wissen nicht nur den Lesern des Blogs zur Verfügung, sondern auch den anderen Webseitenbesuchern.

Holen Sie sich alle Tipps als kostenlosen Download

Alle Tipps haben wir für Sie in einem Mini E-Book zusammengefasst. Sie können es mit diesem Formular kostenlos herunterladen.

Da Ihnen Content Recycling u.a. dabei hilft, Zeit zu sparen und sich als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu positionieren, empfehlen wir Ihnen, die eine oder andere Massnahme auszuprobieren. Solange Sie darauf achten, dass die wiederverwendeten Inhalte in Ihrer neuen Form für Ihre Kunden Wert generieren, können Sie von Content Recycling profitieren.

2017-11-20T16:17:33+00:00 By |Blog, DIY Marketing, Online Marketing|

About the Author:

Tamara Bruschek

Tamara Bruschek ist Marketing-Studentin und Teilzeitangestellte bei Weitblick

Holen Sie sich unsere Online Marketing Tipps für Ihre Branche

ZUM KAMPAGNENPLANER

You have Successfully Subscribed!