Beitragsbild Landingpage Kaufprozess-Beschleuniger

Online Marketing im Einzelhandel 

Verknüpfung von Online- und Offline- Marketingmassnahmen

Online Shopping oder Einkauf im stationären Handel? Diese Frage stellen sich heutzutage Viele, denn beide Varianten des Einkaufs haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Viele Einzelhandelsunternehmen sehen sich jedoch vom Online-Shopping-Boom bedroht und einige Personen sehen darin sogar die Ursache für das «Lädelisterben» und verschlafene Innenstädte.

Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen jedoch zeigen, wie Sie als stationärer Einzelhändler auch heute noch erfolgreich tätig sein können, denn das digitale Zeitalter bringt für Einzelhandelsunternehmen nicht nur negative Seiten mit sich.

Der ROPO-Effekt

Der ROPO-Effekt, oft auch als Webrooming bezeichnet, ist ein Begriff aus dem E-Commerce, welcher den Umstand beschreibt, dass Konsumenten sich zuerst online informieren (Research Online), bevor sie dann offline in einem stationären Geschäft kaufen (Purchase Offline). Produkte werden also nicht am selben Ort gekauft, an dem man sich darüber informiert.

Das Internet bietet den Vorteil, dass jederzeit sehr viele Informationen, Rezensionen und Vergleiche zu dem gewünschten Produkt zur Verfügung stehen. Für den Offline- Kauf sprechen jedoch, dass man die Produkte anfassen und ansehen kann, direkt mitnehmen darf und sich persönlich beraten lassen kann.

Der ROPO-Effekt ist sehr weit verbreitet. Laut einer Studie von Deloitte wurden im Jahre 2016 56% aller in amerikanischen stationären Geschäften getätigten Einkäufe, durch Online – Aktivitäten beeinflusst. Der ROPO-Effekt ist zwar je nach Branche unterschiedlich, aber er nimmt in allen Bereichen zu.

Anna, Studentin, 24

Annas grösstes Hobby ist das Handlettering. Auf einem amerikanischen Blog werden spezielle Pinsel vorgestellt, mit denen ein besonders schönes Ergebnis erzielt werden kann. Anna ist sofort begeistert und möchte sich diese Pinsel kaufen. Da diese Pinsel jedoch noch nicht sehr bekannt sind, ist sie sich unsicher, welches Geschäft in der Nähe diese verkauft. Um dies herauszufinden sucht sie auf Google nach Läden in der Umgebung, welche ein passendes Sortiment haben. Durch ihre Suchanfrage werden ihr einige Papeterien in der Nähe vorgeschlagen. Keine dieser verfügt jedoch über eine Webseite, sodass Anna sich nicht genau über das Sortiment informieren kann. Obwohl Anna sich vor dem Kauf der Pinsel gerne hätte durch eine Fachperson beraten lassen wollen und dabei noch ein lokales Ladengeschäft unterstützen wollte, bestellt Anna die Pinsel jetzt im Internet, da ihr der Aufwand zu gross ist, bei jeder Papeterie persönlich vorbeizuschauen und nach dem Sortiment zu fragen.

Wie gehe ich am besten vor?

Damit Sie eine Multi- Channel Verkaufsstrategie betreiben können, müssen Sie zuerst Ihren Online Auftritt planen.
Falls Sie noch über keine eigene Webseite verfügen, so raten wir Ihnen eine zu erstellen. Doch dies allein reicht nicht aus. Berichten Sie über Ihr Sortiment! Erwähnen Sie auf Ihrer Webseite, welche Marken und Artikel Sie führen, damit Personen einen Anreiz haben in Ihren Laden zu kommen. Falls möglich können Sie auch Bilder und Beschreibungen der Produkte hinzufügen.

Doch nicht nur eine Webseite gehört zu einem vollständigen Online-Auftritt, sondern auch ein Google My Business Profil. Mehr dazu erfahren Sie hier. Dieses ist sehr wichtig, da Google User Ihr Unternehmen hier bewerten können. Potenzielle Kunden wollen sich oftmals nicht nur über die Produkte, welche sich in Ihrem Sortiment befinden informieren, sondern auch über Ihr Unternehmen selbst. Gute Rezensionen anderer Personen lassen Ihr ganzes Unternehmen vertrauenswürdiger erscheinen und regen dazu an, bei Ihnen einzukaufen.

Die Sozialen Medien spielen immer mehr auch für Unternehmen eine entscheidende Rolle, da sich viele Personen auch über Social Media über Produkte informieren. Sie eignen sich hervorragend dafür viele Bilder des Sortiments zu posten und auf Neuzugänge aufmerksam zu machen. Falls Sie über Social Media Profile verfügen, so wird Suchenden nicht nur Ihre Webseite angezeigt, sondern immer häufiger auch Ihre Social Media Profile.

Auch Werbung bildet eine Schnittstelle zwischen Online- und Offline-Welt. Durch Onlinewerbung können potenzielle Kunden basierend auf ihren Interessen angesprochen und so als Kunden für den Kauf im Laden gewonnen werden. Ein Beispiel für eine optimale Verknüpfung wäre beispielsweise, dass man Online-Werbung für einen kommenden Event im Laden schaltet. Damit kann der Einzelhandel das heutige Kaufverhalten nutzen und seine Kunden durch den ganzen Kaufprozess, von der ersten Recherche bis zu Besuch im stationären Geschäft, führen.

Das müssen Sie wissen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die meisten Konsumenten gar nicht zwischen Online- und Offline- Einkauf entscheiden, sondern dass sich diese Channels kombinieren lassen und sich so gegenseitig ergänzen. Aus diesem Grund braucht es eine Multi-Channel Verkaufsstrategie. Konsumenten informieren sich erst im Internet und beziehen Rezensionen anderer Käufer in den Kaufentscheid ein und kaufen schliesslich im Laden. Das Netz ist also der wertvolle erste Kontaktpunkt, an dem der potenzielle Kunde bereits gewonnen werden kann. Ein guter Webauftritt ist deshalb auch für den stationären Handel ein «Muss». Ziel ist es nun, Offline- und Online- Verkaufskanäle sinnvoll und gewinnbringend miteinander zu verknüpfen, sodass neue Kunden akquiriert und bestehende Kunden gehalten werden können. Oftmals wollen sich Kunden jedoch nicht nur über spezifische Produkte und Dienstleistungen informieren, sondern über das Geschäft selbst. So kann es sein, dass viele Menschen die Google Rezensionen von Ihrem Geschäft lesen, sich auf Google Maps über Ihre genaue Adresse informieren, oder auf Ihrer Webseite nach den Öffnungszeiten suchen, bevor sie zu Ihnen in den Laden kommen.

Trotz unverkennbarer Vorteile von Online-Shopping besinnen sich Kunden also wieder auf lokale Einkäufe. Die Perspektive liegt auf der Kombination und in der parallelen Nutzung verschiedener Medien und Einkaufskanäle.

Mehr über Online Marketing im Einzelhandel erfahren Sie in unserem E-Book. Dort zeigen wir Ihnen anhand des fiktiven Praxisbeispiels der Papeterie Stift, wie Sie Online Marketing Massnahmen am effektivsten Umsetzen.

E-Book Online Marketing in der Hotel Branche

Noch mehr über Online Marketing im Einzelhandel erfahren Sie in unserem E-Book: